1. Das Ziel der Reise

Am Anfang jeder Reise stellen wir uns dieselbe Frage: was wollen wir eigentlich?

 

Wie lange kann/darf/will ich weg? Suche ich Wärme oder Kälte, Städte oder Landschaften, Menschen oder die Einsamkeit? Wie kann ich reisen, dass es der ganzen Familie wohl ist, und nicht nur den Kleinen oder den Grossen?

 

Unser oberstes Ziel für die 222days ist klar: Wir wollen uns Zeit nehmen für uns 5 und dabei gemütlich reisen, so genanntes Slow Traveling. Dennoch wollen wir auch neue Eindrücke sammeln, und neue Landschaften oder Kulturen auf uns einwirken lassen. Deshalb gehen wir doch in die weite Welt hinaus statt ins Berner Oberland.

 

Wann muss man sich beginnen vorzubereiten? Die Antwort ist wie immer... relativ. Gehe ich fix an einen Ort für die ganze Zeit, braucht es deutlich weniger Vorbereitung als wenn ich jeden Tag weiterreisen will.

 

Wir haben mit der konkreten Reisevorbereitung für unsere 222 Tage gut ein Jahr vor dem ersten Flug begonnen. Und die brauchten wir auch, wenn man an

- Reiseroute suchen und diskutieren

- Buchungen von Flügen, Apartments, Mietautos

- Versicherungen, Visas

- Reisegepäckauswahl & Reiseliste

- Abwägen von Risiken vor Ort

- in unserem Fall die Vorbereitung unseres 222days-Blogs

- einen Untermieter finden für unser Haus

- etc. etc. etc. etc.

denkt.

 

Und generell gilt immer noch: je früher man bucht, umso günstiger wird die Reise :-) Das mit dem "Last Minute" mag zwar für Pauschalreisen stimmen, für Individualtourismus wahrscheinlich selten bis nie.