Day 25: FLAMM's Sri Lanka Rückblick in Bild und Wort

Achtung langweilig, es folgt eine Diashow

25 Tage Sri Lanka sind vorbei, Zeit für ein erstes Fazit inklusive unseren Bilder-Highlights in einem Video. Spätestens jetzt müssten bei allen die Alarmglocken läuten. Eine Diashow? Laaaaaaaangweilig. Zum Glück könnt ihr noch wegklicken :-)

 

Wie hat uns Sri Lanka gefallen? Ihr kennt das ja sicher: es gibt Destinationen, von denen war man eher enttäuscht bzw. man hätte mehr erwartet. Andere waren wirklich schön und eindrücklich, aber man muss trotzdem nicht gleich wieder hin. Und da gibt es die Orte, da weiss man sofort: "Ich komme wieder". Jene Orte, an denen man ein bisschen Herz und Seele zurücklässt.

Sri Lanka gehört für FLAMM zu der zweiten Kategorie. Es war eine tolle Startdestination für uns fünf. Deutlich einfacher mit Kleinkindern zu bereisen als wir gedacht hätten. Hygiene, Toiletten, Essen, Wasser, Sicherheit, Unterkünfte. Alles ganz ok bis sehr gut. Kein Vergleich z.B. mit Nepal, einem Land, das im Vergleich zu Sri Lanka noch mindestens 20 Jahre zurückliegt.

Insgesamt gab es jedoch weniger landschaftliche Wow-Momente, als wir sie in Island, in Chile oder in Nepal zuhauf hatten. Zuviel Dschungel, zu viel grün. Viele sind fasziniert davon, unser Ding ist es weniger.

 

 

Und doch gibt es ganz viele Dinge, die wir als Highlight bezeichnen würden. Sigiriya Rock frühmorgens zum Beispiel, das Hochland rund um Ella, die Safari im Lumaveghera Nationalpark oder aber die Stelzenfischer von Matara. Das Farbenfrohe der Menschen hinsichtlich Kleidern, Denken und Verhalten. Zu den Höhepunkten zählt sicher auch die Herzlichkeit, mit der wir an vielen Orten empfangen und umsorgt wurden. Die Grosszügigkeit und Nahbarkeit, die erleb- und spürbar war. 

So nehmen wir eine Vielzahl an wunderbaren Augenblicken mit. Kurze Begegnungen mit Menschen. Intensive und einmalige Momente mit unseren Kindern. Blicke, Gesten, neue Rituale. Und natürlich ein paar neue Gerüche, Gerichte und Geräusche. Und ein Lied - davon dann später einmal mehr.

 

Wir sind mit einem sehr guten Gefühl weggeflogen. Sind froh, waren wir hier. Nun freuen wir uns auf neue Eindrücke und Begegnungen in Australien. Und jede Menge ungeschältes Gemüse ;-)

 

 

Und für alle jene, die aktuell noch immer lesen bzw. die der "Mut zu noch mehr Bildern" noch nicht verlassen hat: Viel "Spass" mit der ersten Diashow von FLAMM :-)

Write a comment

Comments: 6
  • #1

    Pili (Friday, 27 October 2017 15:29)

    Meine Lieben Geniesst weiter euer Adventure, ich geniesse eure Lektüre und Bilder - fast als wär ich mit euch unterwegs. Danke für‘s mit uns teilen�. Ganz liebe Grüsse Pili

  • #2

    Nana (Friday, 27 October 2017 16:19)

    Sehr schöni Diashow ond jede Bricht vo euchne Obentür ond Erlbnis esch sehr spannend. Danke vel mol. Einzige Nochteil - ech vermisse Euch.
    ❤❤❤❤❤

  • #3

    Peter und Monika (Saturday, 28 October 2017 17:26)

    Liebe FLAMM‘s! Wir sind hell begeistert von eurer Reportage und können fast nicht glauben, dass das in nur 25 Tagen Platz hatte. Noch eindrücklicher finden wir die glücklichen, entspannten Gesichter eurer Familie, sicher verbindende Erfahrungen und Gefühle für das ganze Leben, einfach nur toll und super, wie ihr das macht��❤️❤️�� eure bald Nachbarn Peter und Monika

  • #4

    Nicole Wey (Wednesday, 01 November 2017 07:32)

    Liebe Fabienne
    Ich hab mir die Diashow gleich dreimal angeschaut,weil ich sie so schön fand...also nix mit langweilig.
    Hebids gut ond hend sorg,freue mich schon jetzt auf weitere spannende Geschichten.
    Herzliche Grüsse aus Bern
    Nicole

  • #5

    Fabienne und Marcel mit Kids (Wednesday, 01 November 2017 11:52)

    Mit viel Freude und Begeisterung haben wir eure Diashow entdeckt. Wunderschöne Bilder mit strahlenden, lachenden Kinderaugen, eben so wie wir die ganze Familie kennen! Wir freuen uns so für euch.
    Auf weiterhin schöne, interessante Abenteuer, wir sind gespannt. "Herzlichst, die zwei Class"!

  • #6

    die CLASS (Sunday, 05 November 2017 10:28)

    Hi ihr 5 auf Down Under.
    Wir können den Kulturschock sehr gut verstehen. Vor 50 Jahren ist es uns mit unserem Olivier auch so ergangen. Doch wir sind sicher, dass ihr bald die Schönheiten von Australien schätzen werdet und ihr bald heimisch seid.
    Wir denken viel an euch....!!!! Weiterhin eine tolle "Familienzeit", die kann euch niemand mehr nehmen. Wir sind gespannt auf weitere Berichte. (Auch Joëlle)
    kisses von den Class