-01day: WAS FÜR EIN ENDSPURT

Die Tür hinter uns ist zu. Puuh & Yippee.

10 Tage. 10 Tage zwischen letztem Arbeitstag und Abflug. Easy. Oder eben doch nicht. Wir wollten ohne Stress abreisen, doch das Gegenteil ist eingetreten.

 

Es ist ja nicht so, dass wir nur unsere Koffer packen mussten. Weit aufwendiger war das Räumen unseres Hauses für unsere Untermieter. Auch wenn wir alle Möbel stehen lassen konnten, es fühlte sich an wie ein kompletter Umzug. Alle Schränke leerräumen. Sortieren. Wegwerfen. Weitergeben. Umräumen. Verstauen.

 

Am Anfang mit mehr, über die Zeit mit deutlich weniger System. Am Ende komplett konzeptfrei.


Der Geschäftswagen musste gereinigt werden und zurück zur Emmi. Die Kita-Utensilien mussten nach Hause und verstaut werden. Nicht aufgebrauchte Lebensmittel waren zu verteilen. Postweiterleitung. Hinterlegung wichtiger Dokumente für alle Fälle. Usw. Usw. Usw. 

Daneben noch das Packen. Für 5 Personen. Mit zu erwartenden Temperaturen zwischen 0 & 40 Grad. Klar, ausser Pässen, Visas und Kreditkarte ist alles nur „nice-to-have“. Aber wer will denn in Sri Lanka zuerst allem hinterher rennen?!

 

Und als ob all das nicht genug wäre, durfte Fabienne vor 2 Wochen noch bei Vollnarkose unters Messer. Operation ihres Leistenbruchs. Zum Glück alles gut verlaufen, jedoch 4 bis 6 Wochen nichts bis wenig Tragen. Und das bei 3 kleinen Kindern. Zu packenden Koffern. Einem leer zu räumenden Haus.

 

Deshalb danke von Herzen allen Nachbarn, Freunden und Familie für den Support in den letzten Wochen. V.a. an Nana, Marcel‘s Mama, für die vielen Hütedienste unserer Rasselbande. Ohne euch alle hätten wir das nicht geschafft!

 

Jetzt sind wir ready. Haben gestern unsere Untermieter erstmals persönlich kennengelernt und sie unserem Haus vorgestellt. Haben dessen Tür heute Nachmittag geschlossen und übernachten nahe beim Flughafen. Morgen um 11.20h ist Abflug. Mit 10 Gepäckstücken und einem Buggy. Ab jetzt können wir nichts mehr erledigen. Uns vollkommen auf die bevorstehenden 222 Tage fokussieren. Puuuh & Yippee.

Write a comment

Comments: 6
  • #1

    Irene Quadrelli-Zihlmann (Saturday, 30 September 2017 07:31)

    Liebe Fabienne und Familie, ich wünsche euch eine tolle Reise! Mit vielen unvergesslichen Erinnerungen. Macht es gut, bin gespannt auf euer Rreisetagebuch! LG Irene

  • #2

    Sevi (Saturday, 30 September 2017 07:46)

    Ciao Cello und Fabienne

    Achtung. Fertig. Los.

    Eine ganz tolle Reise / Lebensabschnitt oder wie auch immer. Geniesst es, die Zeit nur für euch und die Familie und lasst es ordentlich "krachen". Es chond super, genau so wies chond �

    Liebi Grüess us Sarne

    Sevi & Familie

  • #3

    Beat (Saturday, 30 September 2017 11:47)

    Wow dieser Enspurt ist eindrücklich �...geniesst den Flug und eure wohlverdienten Reise���toi toi toi

  • #4

    Nana (Saturday, 30 September 2017 16:22)

    Gniesseds jetzt eifach. Hebid fest Sorg ond e wonderbari Zyt för Euch. E liebi Omarmig.❤❤❤❤❤

  • #5

    Das 2. M von FLAMM (Monday, 02 October 2017 19:21)

    Vielen lieben Dsnk für eure Wünsche. Wir sind total k.o. in Sri Lanka angekommen, mit 3 Kids im Flugzeug zum Schlafen zu kommen ist ein Ding der Unmöglichkeit... � Heute sind wir aber schon wieder viel erholter und es geht uns wubderbar, Louan hat auch bereits seine erste Chili � Schote überlebt. Mehr dazu später...

  • #6

    Susanne & Peter (Tuesday, 03 October 2017 22:21)

    Wir wünschen euch eine tolle Reise. Geniesst es und kommt glücklich und vielen unvergesslichen Erinnerungen wieder nach Hause. Susanne & Peter